Medienrechtler sieht Fall Böhmermann fürs Verfassungsgericht

Der Fall Jan Böhmermann hat nach Einschätzung des Hamburger Medienrechtlers Stefan Engels das Zeug, bis vor das Bundesverfassungsgericht zu gehen. Am Ende müsse das höchste deutsche Gericht womöglich Grenzen völlig neu definieren, sagte Engels der dpa in Karlsruhe. Sollte es tatsächlich zu einer Anklage des Satirikers wegen Beleidigung des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan kommen, werde es im Kern darum gehen, ob Böhmermann die Grenze zur Herabwürdigung eines Menschen überschritten habe.