Medikamente häufige Fehlerquelle im Krankenhaus - Pilotprojekt

Falsche Medikamentengaben sind Analysen zufolge eine häufige Fehlerquelle in Krankenhäusern. Die Frankfurter Uniklinik hat nun ein Programm erarbeitet, das Pannen bei der Arzneimittelvergabe verhindern soll. Heute wurde das Projekt vorgestellt. Internationale Studien kämen zu dem Ergebnis, dass rund 80 Prozent aller Behandlungsirrtümer in Krankenhäusern bei der Gabe von Medikamenten passierten, sagte der Ärztliche Direktor Jürgen Schölmerich. Patienten werden nun mit einem Flyer ermutigt, sich bei Auffälligkeiten zu melden.