Medizin-Nobelpreis an Parasitenforscher für lebensrettende Wirkstoffe

Für neue Wirkstoffe gegen Parasiten-Krankheiten wie Malaria erhalten drei Forscher in diesem Jahr den Medizin-Nobelpreis. Eine Hälfte des mit umgerechnet 850 000 Euro dotierten Preises geht an die Chinesin Youyou Tu für die Entdeckung eines Wirkstoffes gegen Malaria. Die zweite Hälfte der weltweit höchsten Auszeichnung für Mediziner teilen sich der gebürtige Ire William Campbell und der Japaner Satoshi Omura für die Entdeckung einer unter anderem gegen Würmer und Milben wirkenden Substanz. Die Wirkstoffe retten millionfach Leben - vor allem von Menschen in armen Ländern.