Mehr als 100 vermisste Deutsche nach Erdbeben in Nepal

Der Krisenstab im Auswärtigen Amt bemüht sich nach dem Erdbeben im Himalaya weiter um Informationen über das Schicksal von mehr als 100 vermissten Deutschen. Nach derzeitigem Stand habe man die traurige Gewissheit, dass ein deutscher Staatsangehöriger unter den Todesopfern des Erdbebens in Nepal ist. Man könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen, dass sich weitere Deutsche unter den Opfern befinden, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes. Bei dem Toten handelt es sich um einen Geografie-Professor der Universität Göttingen.