Mehr als 1000 Menschen bei Trauermarsch für getötete 16-Jährige

Mit einem Trauermarsch haben mehr als 1000 Menschen am Abend in Trier Abschied von einer am Wochenende getöteten 16-Jährigen genommen. Nach einer ökumenischen Andacht vor dem Trierer Dom zog der Trauerzug durch die Innenstadt bis zum Tatort. Dort legten die Menschen Kerzen, Blumen und Briefe nieder. Die Schülerin war am Wochenende an einem Bahndamm erstochen und verbrannt worden. Als mutmaßlicher Täter sitzt ein 24-Jähriger wegen Totschlags in Haft.