Mehr als 40 Grenzschützer sterben bei Busunfall in Argentinien

In Argentinien sind mindestens 41 Mitglieder des Grenzschutzes bei einem Busunfall ums Leben gekommen. Ihr Fahrzeug stürzte im Norden des Landes rund 20 Meter von einer Brücke in ein trockenes Flussbett. Zehn Menschen konnten verletzt geborgen werden. Unfallursache war wohl nach ersten Ermittlungen ein geplatzter Reifen.