Mehr als 5300 Anrufe bei Mindestlohn-Hotline der Bundesregierung

Experten haben über die Mindestlohn-Hotline der Bundesregierung seit Anfang des Jahres bisher mehr als 5300 Mal Informationen und Beratung gegeben. Damit sei die Zahl der Anfragen stark gestiegen, sagte ein Sprecher des Bundesarbeitsministeriums. Im Oktober waren es noch 1248 Anfragen, im November 3823 und im Dezember 6586. Bei der Hotline des Deutschen Gewerkschaftsbundes waren zuletzt seit Jahresbeginn rund 3000 Anrufe eingegangen. Der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde gilt seit Jahresbeginn.