Mehr als 70 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee in Nordnigeria

Bei dem Bombenanschlag auf eine Moschee in der nordnigerianischen Stadt Kano sind Medienberichten zufolge mehr als 70 Menschen getötet worden. Weitere etwa 120 Menschen seien verletzt worden. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Todesopfer noch steigen wird. Die Krankenhäuser riefen dringend zu Blutspenden auf. Augenzeugen zufolge waren kurz nacheinander mehrere Bomben explodiert, während sich die Muslime zum Freitagsgebet versammelten. Es wird vermutet, dass es sich um einen Anschlag der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram handelte.