Mehr Freiwillige für Bundeswehr

Erstmals seit Aussetzung der Wehrpflicht ist es der Bundeswehr 2014 gelungen, mehr als 10 000 freiwillig Wehrdienstleistende zu rekrutieren. Wurden 2013 lediglich 8300 neue Rekruten eingestellt, waren es nach Auskunft des Verteidigungsministeriums auf Anfrage der «Welt am Sonntag» im vergangenen Jahr 10 230. Laut einer der Zeitung vorliegenden Studie des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr gelang es nur teilweise, die Freiwilligen langfristig zu binden.