Mehr im Geldbeutel: Tarifverdienste steigen schneller als Preise

Millionen Tarifbeschäftigte in Deutschland können sich über höhere Löhne und Gehälter freuen: Dank der jüngsten Abschlüsse bekommen sie mehr Geld von ihren Arbeitgebern. Und weil die Preise kaum stiegen, bleibt auch unterm Strich mehr übrig. Laut Statistischem Bundesamt stiegen die monatlichen Tarifverdienste im zweiten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um durchschnittlich 3,1 Prozent. Die Verbraucherpreise haben sich im selben Zeitraum dagegen nur um 0,5 Prozent erhöht.