Mehr Menschen auf staatliche Transferleistungen angewiesen

In Deutschland muss fast jeder Zehnte vom Staat unterstützt werden. Ende 2013 bekamen 7,38 Millionen Menschen sogenannte Mindestsicherungsleistungen. Das waren 9,1 Prozent der Bevölkerung, teilte das Statistische Bundesamt mit. 2012 hatte diese Quote 9,0 Prozent betragen. Deutschland musste dafür im vergangenen Jahr 40,8 Milliarden Euro ausgeben. Darunter fielen Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen für Asylbewerber.