Mehrere Festnahmen nach Terroranschlag in Paris

Im Zusammenhang mit dem Terroranschlag auf die französische Satirezeitschrift «Charlie Hebdo» hat die Polizei mehrere Verdächtige festgenommen. Das gab Premierminister Manuel Valls im Sender RTL bekannt.

Französische Medien berichteten von sieben Festnahmen. Unklar blieb zunächst, wo die Männer und Frauen am späten Mittwochabend festgenommen wurden.

Die Polizei sucht als Hauptverdächtige die beiden Brüder Chérif (32) und Said K. (34). Der nach dem Anschlag ebenfalls gesuchte 18 Jahre alte Schwager der beiden Brüder hat sich am Mittwochabend der Polizei gestellt. Er soll seine Unschuld beteuern.

Bei dem Anschlag auf das religionskritische Magazin waren am Mittwoch zwölf Menschen getötet und elf verletzt worden, darunter vier schwer.