Mehrere Verletzte bei Zugunglück in der Schweiz

Beim Zusammenstoß zweier Züge in der Schweiz sind am Morgen mehrere Menschen verletzt worden. Das Unglück geschah im Bahnhof der Ortschaft Rafz, etwa 35 Kilometer nördlich von Zürich. Ein Großaufgebot an Rettungskräften sei am Unfallort, hieß es bei der Polizei. Das Ausmaß des Unglücks und die Ursache sei noch nicht bekannt. Auf Fotos, die Augenzeugen über Twitter verbreiteten, sind zur Seite gekippte Waggons eines Zuges zu sehen. Medien berichteten, ein Schnellzug, der aus Richtung Zürich nach Schaffhausen unterwegs gewesen sei, habe in Rafz eine S-Bahn gerammt.