Mehrheit gegen Benachteiligung von Flüchtlingskindern

Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung wollen gleiche Rechte und Chancen für Flüchtlingskinder und in Deutschland geborene Kinder. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerks. Demnach sind 69 Prozent der Befragten der Ansicht, dass die Situation von Flüchtlingskindern verbessert werden sollte. Das sind zwei Prozent mehr als im vergangenen Jahr. Das Kinderhilfswerk kritisiert unter anderem, dass Flüchtlingskinder in Deutschland systematisch ausgegrenzt würden.