Mehrkosten bei Großprojekten: Steuerzahler zahlen Milliarden

Deutsche Steuerzahler werden laut einer Studie wegen Kostensteigerungen bei staatlichen Großprojekten erheblich belastet. Insgesamt kosteten 170 untersuchte Vorhaben aus den vergangenen fünf Jahrzehnten rund 59 Milliarden Euro mehr als geplant. Das geht aus der Studie der Hertie School of Governance hervor, die dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» vorliegt. Im Durchschnitt verteuerten sich die Projekte um 73 Prozent. Die extremsten Steigerungen gab es demnach bei IT-Projekten wie der elektronischen Gesundheitskarte oder der Maut-Erfassung.