Mehrkosten von 4,6 Milliarden Euro für Rente ab 63

Die neue abschlagsfreie Rente ab 63 für langjährige Beitragszahler wird wohl teurer. Sie kostet bis 2018 voraussichtlich 4,6 Milliarden Euro mehr als ursprünglich beziffert. Das sagte der Rentenexperte der Linksfraktion, Matthias W. Birkwald. Er berief sich auf neue Angaben der Bundesregierung im Sozialausschuss. In ihrem Gesetzentwurf hatte die Koalition bis 2018 Mehrkosten von 8,9 Milliarden Euro sowie zusätzliche Belastungen durch die wegfallenden Beiträge der Frührentner in ungenannter Höhe vorhergesagt.