Melbourne-Queen Kerber folgt Idol Graf - Auch Merkel gratuliert

Es war schon fast halb drei in der Früh, als Angelique Kerber immer noch in der Rod Laver Arena von Melbourne unterwegs war. Während Trainer Torben Beltz den lang ersehnten Grand-Slam-Triumph der Kielerin ausgiebig begoss, stand für die neue deutsche Tennis-Queen nach einem Interview-Marathon auch noch die Doping-Probe auf dem Programm. Doch Kerber ließ den Rummel um ihre Person einfach über sich ergehen - und strahlte ununterbrochen. «Ich denke, ich brauche noch ein paar Stunden, ehe ich das realisiere», sagte Deutschlands erste Grand-Slam-Siegerin seit Steffi Graf 1999.