Menschenrechtler: IS kontrolliert über 300 Dörfer rund um Kobane

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat seit ihrem Vormarsch auf die Kurdenenklave Kobane über 300 Dörfer im Umland unter ihre Kontrolle gebracht. Insgesamt seien 325 Ortschaften innerhalb der letzten beiden Wochen von der Miliz eingenommen worden, berichtete die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Abend. Die IS-Miliz steht mittlerweile im Osten, Süden und Westen vor der Stadt Kobane (Arabisch: Ain al-Arab). In kurdischen Medien hieß es, die heftigen Kämpfe um die Stadt gingen weiter.