Merkel abwartend bei Beobachtung der AfD durch Verfassungsschutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich abwartend zu Forderungen nach Beobachtung von AfD-Politikern durch den Verfassungsschutz geäußert. «Meine Haltung ist erst mal, dass wir die Aufgaben, die sich stellen, lösen müssen. Das ist die beste Antwort auf jede Form von Populismus», sagte Merkel dem Fernsehsender Sat.1. «Und zweitens sind unsere Sicherheitsbehörden in der Lage zu entscheiden, wann was getan werden muss», fügte sie in dem Interview hinzu, das am Abend ausgestrahlt wird. Politiker wie FDP-Chef Christian Lindner sind für eine Beobachtung der AfD.