Merkel beginnt Italien-Urlaub mit Besuch von Ausgrabungsstätten

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ihren fast schon traditionellen Osterurlaub in Italien begonnen. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Joachim Sauer besuchte sie Ausgrabungsstätten in der Nähe von Neapel, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Am späten Nachmittag sollte sie mit der Fähre auf die Insel Ischia weiterreisen, wo Merkel seit einigen Jahren zu Ostern für einige Tage ausspannt. Eine offizielle Bestätigung für den Italien-Urlaub der Kanzlerin gab es auch in diesem Jahr nicht.