Merkel begrüßt Mindestlohn-Vereinbarung

Der von der SPD geforderte und bis zuletzt umstrittene Mindestlohn von 8,50 Euro kommt flächendeckend Anfang 2015 - allerdings in einer zweijährigen Übergangszeit noch mit Ausnahmen. CDU-Chefin Angela Merkel begrüßte die Vereinbarung. Man habe einen fairen Kompromiss gefunden, sagte sie nach der Unterzeichnung des Koalitionsvertrages von Union und SPD in Berlin. Festgelegt wurde zum gesetzlichen Mindestlohn, dass die Tarifpartner bis Ende 2016 auch Abschlüsse vereinbaren können, die unter 8,50 Euro liegen. Das kommt Union und Wirtschaft entgegen.