Merkel betont Fortschritte in Verhandlungen mit der Türkei

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach dem EU-Türkei-Gipfel zur Flüchtlingskrise Fortschritte hervorgehoben. Seit November sei man «einen qualitativen Schritt weitergekommen», sagte sie in der Nacht in Brüssel. Beim nächsten EU-Gipfel am 18. März soll es eine Einigung über den neuen türkischen Vorschlag geben. Dieser sieht vor, dass die EU alle illegal einreisenden Migranten wieder in die Türkei zurückschicken kann. Zugleich will die Türkei ebenso viele Migranten auf legalem Weg in die EU schicken. Zudem fordert Ankara eine Verdoppelung der Hilfszusagen der EU.