Merkel fordert einheitliche Asylstandards in der EU

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert angesichts des starken Zuzugs von Flüchtlingen eine einheitliche Linie in der europäischen Asylpolitik. Der Umgang mit der großen Zahl von Asylbewerbern werde die EU in Zukunft vermutlich mehr beschäftigen als Griechenland und die Stabilität des Euro, sagte Merkel im ZDF. Nötig seien gemeinsame Einschätzungen und einheitliche Asylstandards. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann forderte, ähnlich wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière, das Taschengeld für Asylsuchende aus den Balkanstaaten drastisch zu kürzen.