Merkel fordert engere Abstimmung der EU-Staaten in Flüchtlingspolitik

Die EU-Staaten sollten sich in der Flüchtlingspolitik besser abstimmen. Kanzlerin Angela Merkel fordert eine einheitliche Linie. Der Umgang mit der großen Zahl von Asylbewerbern werde die EU in Zukunft vermutlich mehr beschäftigen als Griechenland und die Stabilität des Euro, sagte Merkel im ZDF. Auch die Festlegung sogenannter sicherer Herkunftsstaaten sollte demnach auf europäischer Ebene abgestimmt werden. Asylbewerber aus solchen Staaten können schneller wieder in ihre Heimat zurückgeschickt werden.