Merkel für Solidaritätsfonds der Euroländer

Kanzlerin Angela Merkel hat einen Solidaritätsfonds für die Euroländer ins Gespräch gebracht. Sie halte das längerfristig für denkbar, sagte sie im Bundestag in einer Regierungsreklärung zum EU-Gipfel in Brüssel. Mit einem solchen Solifonds sollten die Unterschiede in der Wettbewerbsfähigkeit von starken und schwachen EU-Ländern angepasst werden. Es gehe nicht um eine neue Finanzquelle. Neu ist die Idee nicht: Merkel hatte bereits einen befristeten Solidaritätsfonds ins Gespräch gebracht.