Merkel: Griechenland muss Zusagen auch bei Neuwahlen einhalten

Kanzlerin Angela Merkel erwartet von Griechenland unabhängig vom Ausgang der geplanten Neuwahlen die Einhaltung der versprochenen Reformen. «Getroffene Vereinbarungen gelten, auch über Wahltage hinaus», sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Das neue Hilfsprogramm für Griechenland im Umfang von bis zu 86 Milliarden Euro gebe den Weg für die nächsten drei Jahre vor. Daran habe sich auch durch den Rücktritt von Ministerpräsident Alexis Tsipras nichts geändert. Auch die EU-Kommission erwartet von Athen, die Verpflichtungen des neuen Rettungsprogramms einzuhalten.