Merkel hält zum Auftakt in Tokio außenpolitische Grundsatzrede

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zum Auftakt ihrer Japan-Reise bei der Stiftung der Tageszeitung «Asahi Shimbun» eingetroffen. Dort hält sie eine außen- und europapolitische Grundsatzrede. Zuvor besuchte Merkel ein Museum mit Robotern, die sich ähnlich wie Menschen verhalten. Höhepunkt des Besuchsprogramms ist eine Audienz bei Kaiser Akihito. Danach trifft sie Ministerpräsident Shinzo Abe. Merkel will mit den G7-Gipfel unter deutscher Präsidentschaft im Juni in Bayern vorbereiten.