Merkel hofft auf Kompromiss bei Iran-Verhandlungen noch heute

Kanzlerin Angela Merkel setzt trotz der stockenden Verhandlungen weiter auf einen Kompromiss im Atomstreit mit dem Iran bei den Gesprächen im schweizerischen Lausanne. Es sei jetzt viel Arbeit von allen Seiten in diese Verhandlungen gesteckt worden, seit vielen Jahren, sagte Merkel in Berlin. Sie hoffe und wünsche sich, dass es zu einem Kompromiss komme, der den gestellten Bedingungen auch entspreche. Der Iran dürfe keinen Zugang zu einer atomaren Bewaffnung bekommen, betonte die Kanzlerin.