Merkel: «Hotspots» in Italien und Griechenland bis Ende November

Der EU-Sondergipfel hat die Einrichtung von Registrierungszentren für Flüchtlinge in Italien und Griechenland bis Ende November beschlossen. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Ende der Beratungen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Auch Bulgarien will einen solchen «Hotspot» einrichten. In diesen Hotspots soll nach Merkels Worten die Registrierung von Flüchtlingen vorgenommen und Fingerabdrücke erfasst werden. Damit solle erreicht werden, dass sowohl die Rückführung als auch die Verteilung der Flüchtlinge gewährleistet ist.