Merkel in China - Beratungen über Krisenlösung und Wirtschaft

Kanzlerin Angela Merkel ist am Morgen in Peking offiziell zu ihrem achten Besuch in der Volksrepublik China empfangen worden. Nach einer Begrüßung mit militärischen Ehren durch Ministerpräsident Li Keqiang zogen sich beide Politiker zu Beratungen zurück. Merkel wollte unter anderem über die Bewältigung internationaler Krisen sowie über Wirtschaftsthemen sprechen. Später ist auch ein Treffen mit Staatspräsident Xi Jinping vorgesehen. Die Kanzlerin wird von einer fast 20-köpfigen Wirtschaftsdelegation begleitet.