Merkel: In Transitzonen keine Haft für Flüchtlinge geplant

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die von der Union geforderten Transitzonen für Flüchtlinge ohne Bleibechancen verteidigt. Dabei gehe es nicht um Haft, sondern um eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit, sagte sie nach Teilnehmerangaben in der Unionsfraktion. Im Koalitionsstreit um die Flüchtlingspolitik lehnt die SPD «Haftanstalten» an den Grenzen ab. Nach dem Willen der Union sollen in Transitzonen im Schnellverfahren die Anträge Schutzsuchender abgewickelt werden, die voraussichtlich keinen Anspruch auf Asyl haben.