Merkel: Kontrolleure arbeiten an einer sichereren Welt

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der Organisation für das Verbot chemischer Waffen zum Friedensnobelpreis gratuliert. Diese leiste weltweit einen wichtigen Beitrag für die Kontrolle und Beseitigung unmenschlicher Waffen, erklärte Merkel.

Die Mitarbeiter arbeiteten zum Teil unter erheblichen Gefahren an einer sichereren Welt. Die Auszeichnung gelte daher jedem einzelnen dieser Mitarbeiter. «Ihr Einsatz verdient unser aller Respekt.» Merkel verwies darauf, dass die Organisation aktuell an der Bestandsaufnahme und Vernichtung von Chemiewaffen in Syrien arbeite. Deutschland unterstütze dies finanziell und logistisch.