Merkel kritisiert Russland und China im Syrien-Konflikt

Kanzlerin Angela Merkel hat die Regierungen Russlands und Chinas wegen ihrer Haltung im Syrien-Konflikt kritisiert. Es sei sehr bedauerlich, dass sich beide Länder seit langer Zeit einer gemeinsamen Haltung im Syrien-Konflikt verweigern, sagte Merkel der «Augsburger Allgemeinen». Das schwäche die Rolle der UN erheblich. Merkel betonte, dass «ein Tabubruch wie der Einsatz von Giftgas mit Hunderten von Toten nicht ohne Folgen bleiben» könne, schloss aber eine deutsche Beteiligung an militärischen Aktionen ohne internationales Mandat kategorisch aus.