Merkel lädt für Montag zu Gesprächen nach Berlin

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für diesen Montag zu Gesprächen nach Berlin eingeladen, um über die Folgen des britischen Brexit-Referendums zu beraten. Zu verschiedenen Treffen im Kanzleramt werden Frankreichs Präsident François Hollande, Italiens Regierungschef Matteo Renzi sowie EU-Ratspräsident Donald Tusk erwartet. Merkel betonte am Freitag: Deutschland habe ein besonderes Interesse und eine besondere Verantwortung, dass die europäische Einigung gelinge, sagte Merkel. Am Dienstag und Mittwoch findet in Brüssel der erste EU-Gipfel nach der Brexit-Entscheidung statt.