Merkel nach Karlspreisverleihung: Worte des Papstes eine «Ermutigung»

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Rede von Papst Franziskus bei der Verleihung des Karlspreises an das Kirchenoberhaupt als «Ermutigung» und «klare Botschaft» gewürdigt. «Er hat uns aufgefordert, drei Dinge zu beachten: Die Fähigkeit zum Dialog, die Fähigkeit zur Integration und die Fähigkeit, etwas hervorzubringen», sagte Merkel nach dem Festakt in Rom. Merkel hatte zuvor im Vatikan am Festakt zur Verleihung des Aachener Preises an Franziskus teilgenommen. Auch die Privataudienz beim Pontifex zuvor sei für sie sehr wichtig und eine Ermutigung gewesen, sagte Merkel.