Merkel: Nehmen Kritik der «Wirtschaftsweisen» ernst

Bundeskanzlerin Angela Merkel will die Kritik der fünf Wirtschaftsweisen an den Plänen von Union und SPD in den weiteren Koalitionsverhandlungen berücksichtigen. Die Hinweise der Regierungsberater würden ernst genommen, sagte Merkel in Berlin. Dort hat sie das neuen Jahresgutachten der «Wirtschaftsweisen» angenommen. Das Gutachten komme zum richtigen Zeitpunkt. Aber nicht alle Forderungen könnten eins zu eins umgesetzt werden. In dem Gutachten kritisiert der Sachverständigenrat zentrale Vorhaben der angehenden Koalitionspartner als «rückwärtsgewandt».