Merkel: Staat tut alles gegen gewaltbereiten Extremismus

Kanzlerin Angela Merkel hat nach dem Axt-Angriff in einem Zug in Würzburg ein entschiedenes Vorgehen gegen Gewalttäter zugesichert. «Wir werden alles tun, was von Seiten des Staates und seiner Sicherheitsbehörden getan werden kann, um jede Form von gewaltbereitem Extremismus zu entdecken und zu unterbinden», sagte Merkel in Berlin nach einem Gespräch mit der britischen Premierministerin Theresa May. Merkel sagte: «Der Angriff mit Messer und Axt auf wehrlose Menschen in einem Zug bei Würzburg sei eine unfassbar grausame Tat.