Merkel trifft ungarischen Ministerpräsidenten Orban

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zu einem Kurzbesuch in Budapest eingetroffen. Nach der Ankunft traf sie mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban zu einem Gespräch zusammen, verlautete aus Delegationskreisen. Der rechtskonservative Politiker ist in der EU wegen seiner Anlehnung an Russland und wegen seines autoritären Regierungsstils umstritten. Bei dem Treffen gehe es vor allem die Ukraine-Krise, hieß es vom Auswärtigen Amt. Außerdem will sich die Kanzlerin mit Studenten und Vertretern des Verbandes der jüdischen Glaubensgemeinschaften treffen.