Merkel und Cameron: Internationale Reaktion in Syrien «unabdingbar»

Kanzlerin Angela Merkel und der britische Premier David Cameron halten eine internationale Reaktion auf den Giftgaseinsatz in Syrien für «unabdingbar». Bei einem Telefonat seien sich beide einig gewesen, dass der Giftgasangriff eine Zäsur in dem schon lange andauernden Konflikt sei, teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Merkel begrüßte die britische Initiative für eine Syrien-Resolution. Eine Sitzung des Weltsicherheitsrates ging am Abend allerdings zu Ende, ohne dass darüber beraten wurde.