Merkel und Gabriel verurteilen Ausschreitungen in Heidenau scharf

Kanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel haben die rassistischen Ausschreitungen im sächsischen Heidenau scharf verurteilt. Merkel ließ ihren Sprecher Steffen Seibert erklären: «Es ist abstoßend, wie Rechtsextreme und Neonazis versuchen, rund um eine Flüchtlingseinrichtung ihre dumpfe Hassbotschaft zu verbreiten. Und es ist beschämend, wie Bürger, sogar Familien mit Kindern, durch ihr Mitlaufen diesen Spuk unterstützen.» Gabriel forderte bei seinem Besuch in Heidenau eine harte Bestrafung für das rechte «Pack», das für die Krawalle verantwortlich sei.