Merkel und Hollande sollen NSA-Affäre aufklären

Deutschland und Frankreich sollen mit den USA den Skandal um Spähaktionen des Geheimdienstes NSA klären. Es sei eine deutsch-französische Initiative, der sich andere Länder anschließen könnten, sagte EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy in Brüssel. Inzwischen wurde bekannt, dass die NSA offenbar bei 35 internationalen Spitzenpolitikern mithörte. Die Nummern habe die NSA von einem Beamten der US-Regierung erhalten, schreibt der «Guardian» und beruft sich auf Unterlagen des Informanten Edward Snowden.