Merkel und Obama sehen Lage in Syrien «sehr sorgenvoll»

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nach ihrem Treffen mit US-Präsident Barack Obama besorgt über die Kämpfe in Syrien gezeigt. Sie nehme «sehr sorgenvoll» zur Kenntnis, dass der Waffenstillstand nicht gehalten habe, sagte sie in Hannover. Mit Obama sei sie sich einig gewesen, dass «alle Kraft» darauf gelenkt werden müsse, den Friedensprozess zum Erfolg zu führen. Auch Obama zeigte sich «tief besorgt» über die Lage in Syrien. Kämpfe mit vielen Toten in Syrien lassen die Befürchtungen vor einem Scheitern der Waffenruhe in dem Bürgerkriegsland wachsen.