Merkel und Putin sprechen bei G20-Gipfel über Ukraine und Syrien

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin haben sich am Rande des G20-Gipfels zu einem knapp zweistündigen persönlichen Gespräch getroffen. Regierungssprecher Steffen Seibert teilte im Anschluss in Hangzhou mit, Haupthemen sei der Bürgerkrieg in Syrien, insbesondere die katastrophale humanitäre Situation in Aleppo, sowie die Lage in der Ostukraine gewesen. Sie hätten «sehr konkret» darüber gesprochen, wie der Prozesse von Minsk fortgesetzt werden könne. Details teilte Seibert dazu nicht mit.