Merkel und Tsipras erörtern Lage in Griechenland

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras haben fast ‎fünf Stunden über die Lage in Griechenland und die Beziehungen in der EU gesprochen. ‎Regierungssprecher Steffen Seibert teilte mit, die Gespräche über die Situation ‎Griechenlands, die Arbeitsweise der Europäischen Union und die künftige deutsch-‎griechische Zusammenarbeit seien in guter und ‎konstruktiver Atmosphäre verlaufen. Zuvor waren Merkel und Tsipras bei dessen Antrittsbesuch trotz versöhnlicher Töne in wesentlichen Fragen der Schuldenkrise nicht vorangekommen.