Merkel will im Syrien-Konflikt gemeinsame Bewertung abwarten

Bundeskanzlerin Angela Merkel will vor einer Entscheidung über das weitere Vorgehen im Syrien-Konflikt eine Lagebewertung der Staatengemeinschaft abwarten. Die Bundesregierung arbeite daran, mit den Partnern eine gemeinsame Bewertung darüber zu erreichen, was geschehen sei, sagte Merkel auf einer Wahlkampfveranstaltung in Ulm. Deutschland werde vor allen Dingen versuchen, den Menschen im Bürgerkrieg zu helfen. Die Kanzlerin sprach von «sehr, sehr ernsten Zeiten».