Merkel will Sicherheit mit internationaler Zusammenarbeit stärken

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts der Terroranschläge in Frankreich die Bedeutung internationaler Geheimdienstarbeit hervorgehoben. Ohne solch eine Kooperation gebe es so gut wie keine Möglichkeiten, dass ein Land alleine diese Aufgaben bewältige, sagte Merkel zum Abschluss einer Klausur der CDU-Spitze in Hamburg. Man habe sich noch einmal vor Augen geführt, wie wichtig es sei, angesichts von Schengen Informationen auch europaweit auszutauschen. Als Beispiel nannte die Kanzlerin den Austausch von Fluggastdaten. Es gebe aber ein funktionierendes Sicherheitssystem.