Metall-Tarifrunde startet in Bayern und Baden-Württemberg

Die Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie mit ihren bundesweit rund 3,7 Millionen Beschäftigten startet heute in Bayern und Baden-Württemberg. Mit einem dreiteiligen Forderungspaket geht die IG Metall in Augsburg und Sindelfingen an den Verhandlungstisch.

Metall-Tarifrunde startet in Bayern und Baden-Württemberg
Christoph Schmidt Metall-Tarifrunde startet in Bayern und Baden-Württemberg

Neben einem Entgeltplus von 5,5 Prozent fordert die Gewerkschaft eine verbesserte Altersteilzeit-Regelung sowie eine von den Arbeitgebern geförderte Weiterbildungsteilzeit. Die Arbeitgeber lehnen mit Blick auf den Fachkräftemangel einen Anspruch auf vorgezogenen Ruhestand ab. Es dürfe auch keinen Zwang für die Betriebe geben, persönliche Weiterbildung zu finanzieren. Die verlangte Einkommenserhöhung halten sie für unangemessen.

In beiden Tarifbezirken, die mit ihren jeweils rund 800 000 Beschäftigten in der Vergangenheit für richtungsweisende Pilotabschlüsse verantwortlich zeichneten, gibt es schon Pläne für Warnstreiks nach dem Ablauf der Friedenspflicht am 28. Januar.