Mexikanischer Gouverneur wird wegen Journalisten-Mordes vernommen

Stadt (dpa) - Nach dem Mord an dem regierungskritischen Pressefotografen Rubén Espinosa in Mexiko wird der Gouverneur des Bundesstaates Veracruz vernommen. Espinosa war in Veracruz bedroht worden und daraufhin in Mexiko-Stadt untergetaucht. Am 31. Juli wurde er dort gemeinsam mit vier Frauen in einer Wohnung erschossen. Ein Team aus Staatsanwälten werde nach Veracruz reisen, um die Aussage von Gouverneur Javier Duarte aufzunehmen, sagte der Bürgermeister von Mexiko-Stadt, Miguel Ángel Mancera. Der Gouverneur habe seine Kooperation bei den Ermittlungen zugesagt.