Mexikanischer Vulkan stößt Kilometer hohe Rauchsäule aus

Der Vulkan Colima im Westen von Mexiko hat eine fünf Kilometer hohe Rauchsäule ausgestoßen. Eine Wolke aus Gas und Gestein bewegte sich rund zwei Kilometer vom Krater hangabwärts, wie das Innenministerium mitteilte. Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden. In einigen Regionen fiel Asche vom Himmel. Der 3860 Meter hohe Colima zählt zu den aktivsten Vulkanen Mexikos. Die jüngste Eruption sei von Wissenschaftlern erwartet worden und liege im Normalbereich, hieß es.