Mexiko: Flüchtiger Drogenboss «El Chapo» bei Zugriffsversuch verletzt

Stadt (dpa) - Der flüchtige mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán ist bei einem versuchten Zugriff staatlicher Sicherheitskräfte verwundet worden. Der Chef des Sinaloa-Kartell habe sich Verletzungen an einem Bein und im Gesicht zugezogen, teilte das Sicherheitskabinett mit. Seit seinem spektakulären Gefängnisausbruch vor drei Monaten war Guzmán Medienberichten zufolge bereits mindestens zweimal seinen Verfolgern entwischt.